Fleischrassen

Fleisch-Fleckvieh

Diese eher auf Zunahme und Fleischanteil gezüchtete Fleckviehrasse besticht durch ihr ruhiges und ausgeglischenes Gemüht sowie der guten Mast. Weiterhin verfügt sie über ein hohes Futteraufnahmevermögen und eine ausgeprägte Bemuskelung.

Anton415

Bulle Anton PP

Anton PP

HB.Nr. 10.603293

Geb: 22.02.2019

V: ArniM

MV: Ursus 

Brit P

Bulle Brit Pp 

Brit Pp

 

Geb: 19.01.2015

V: Tempar

MV: Jezulatko

Angus

Eine der absoluten spitzen Fleischrassen, welche wahrscheinlich Jeder kennt! Das Angus Rind. Diese äußerst beliebte Rasse wird seit 1920 in Deutschland gehalten und erfreut sich seit 1950 wachsender Beliebtheit. Die Tiere sind entweder einfarbig schwarz oder rot und stets hornlos.

Tabasco

Bulle Tabasco - Schwarzer Angus 

Tabasco

HB.Nr. 10.204727 

Geb: 05.10.2018

V: Taspka K

MV: REA Kombi R

Onko.

Bulle Onko - Roter Angus

Onko

HB.Nr. 204761

Geb: 24.01.2019

V: Ozzo

MV: Sakic

Limousin

Bei dem Limousin-Rind handelt es sich um eine französische Rasse, welche ein ruhiges Gemüt besitzen. Die Tiere zeichnet ein gutes Kalbeverhalten, ihre Langlebigkeit sowie eine besondere Fleischqualität aus.

DSC_2529Mathieu

Bulle Mathieu 

Mathieu

HB.Nr. 10/204760

Geb: 16.03.2019

V: Milos

MV: Odeon

Jack

Bulle Jack PP*

Jack PP*

HB.Nr. 10/204762

Geb: 10.02.2019

V: Jaky Dnc

MV: Goliath

Wagyū

Das Wagyū-Rind ist weltweit als exklusivste Fleischrasse bekannt. Die Tiere, welche ihren Ursprung in Japan haben, bestechen durch ihr einzigartig mamoriertes Fleisch. Dieses unter Kennern hochgeschätzte Fleisch erzielt nicht selten absolute Spitzenpreise.

Takazakura 02

Bulle Takazakura 

Takazakura

HB.Nr. 10.204518

Geb: 24.07.2014

V: Takaei

MV: Itozurodoi

Gelbvieh

Das Gelbvieh war das typische Rind in der bayrischen Rhön und im Spessart. Ursprünglich als drei Nutzungsrasse (Milch, Zugtier, Fleisch) dient das Gelbvieh Heute eher als zwei Nutzungstrasse oder als reine Fleischrasse.

 

DSC_2782Franke

Franke PP

Franke PP

HB.Nr. 10.400712

Geb: 11.03.2019

V: Faruk

MV: Galluk

 

Blonde D´Aquitaine

Die aus Frankreich stammenden Rinder setzen sich aus drei einzelenen Rassen zusammen, welche einst für die Feldarbeit und die Fleischproduktion gezüchtet wurden. Seit 1960 sind diese unter einer Rasse mit dem Namen Blonde d´Aquitaine zusammengefasst. Die Kühe gelten als ruhig und anpassungsfähig hinsichtlich Klima und Futtergrundlage. Mittlerweile wird die Rasse aufgrund ihrer hohen Tageszunahmen und Ausschlachtung in verschiedene Mehrnutzungs- und Milchrassen zur Verbesserung der Fleischleistung der Kälber eingekreuzt.

Buffalo PP 204547

Bulle Buffalo PP*

 

Buffelo PP*

HB.Nr. 10.204547

Geb. 28.11.2015

V: Belmondo Pp

MV: Gol Apollo

 

Charolais

Charolais ist eine französische Rinderrasse. Sie wird überwiegend zur Fleischproduktion gezüchtet und gerne mit anderen Rassen gekreuzt. Als Fleisch- und Arbeitsrasse wird sie spätestens seit dem 18. Jahrhundert gezüchtet.

Wic Max

Bulle Wic Max 

 

 

WIC Max

HB.Nr. 204753

Geb: 09.04.2019

V: Maradona

MV: Holly

Weißblaue Belgier sind eine alteingesessene einheimische Landrasse. Ende des 19. Jahrhunderts wurden Shorthorn-Rinder eingekreuzt. Seit 1950 wird bei einem Teil der Population besonders die Zucht auf Muskelfülle betrieben. Sie sind vor allem in Belgien heimisch. Aufgrund einer natürlichen Mutation ist das Muskelwachstum der Rinder gestört was zu einer extrem starken Muskelfülle führt. Weiterhin behindert diese Mutation auch den Fettansatz, was dazu führt, dass das Fleisch der Tiere äußerst mager ist.

Weißblaue Belgier

Japio Belgian Blue copia

Bulle Japio

Japio

HB.Nr.

Geb:27.12.2009

V:Jaap Van Phaenocryst

MV:Clarisse 21 van´t zandeid

Pustertaler

Die zum Ende des 19. Jahrhunderts hin als leistungsstärkste Rasse der Alpen bekannt gewordenen Pustertaler zeichnen sich durch ihre hohe Fleischqualität und die vorzügliche Tageszunahme aus. Laut der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen, gehört das Pustertaler Rind zu einer der gefährdesten Rinderrassen Europas.

Florino - Kopie

Bulle Florino

Florino

 

Geb: 01.01.2019

V: Floyd

Oktopus 01

Bulle Oktopus 

Oktopus

HB.Nr. 601095

Geb.: 19.09.2015

V: Ozino

MV: Aladin

Orwell 02

Bulle Orwell 

Orwell

HB.Nr. 601092

Geb.: 29.12.2012

V: Orion

MV: Ralf 

Pinzgauer

Pinzgauer ist eine alte Dreinutzungsrasse aus den Zuchtzielen Milch, Fleisch und Zugkraft. Heute wird die Rasse Pinzgauer überwiegend in der Mutterkuhhaltung eingesetzt und gehört zu den vor dem Aussterben bedrohten Rinderrassen.

DSC_Haller-lux

Bulle Haller Lux Pp*

Haller Lux Pp*

HB.Nr. 10.00401345

Geb: 25.01.2019

V: Luxus

MV: Haller-Graf

Rotes Höhenvieh

Diese genügsame Rasse, welche bis auf die Kelten zurückgeht zeichnet sich durch gute Konstitution, Langlebigkeit und ihre Robustheit aus. Das Rote Höhenvieh war ein klassisches Dreinutzungsrind. Es lieferte Milch sowie Fleisch und leistete Spanndienste zum Pflügen. Heute ist diese Rasse in der Mutterkuhhaltung, in der Landschaftspflege und in Stallungen echter Liebhaber dieser Rasse zu finden.

Isidor1

Bulle Isidor 

Isidor

HB.Nr. 204471

Geb: 28.12.2012

V: Ika

MV: Uriel

 

Platzhalter

(Kein Bild vorhanden)

Lorenz

HB.Nr. 924909

Geb: 21.07.2002

V: Linz

MV: Ulk

 

Murnau Werdenfelser

Diese Sehr robuste Rasse mit harten Klauen ist eine vor dem aussterben bedrohte Rassse. Sie ist anspruchslos und findet häufig ihren Einsatz in der Landschaftspflege. Steilere Lagen aber auch feuchtere Geiete können ihr wenig anhaben. Gleichzeitig handelt es sich um eine langlebige Rasse.

Xander 02

Bulle Xander 

Xander

HB.Nr. 403870

Geb: 06.04.2015

V: Xeppl

MV: Ramses

 

Navigation

Sprachen