Besamung in Corona- Zeiten

Sehr geehrte Mitglieder,

 

aufgrund der akuten Corona-Situation bitten wir dringend um Umsetzung und Einhaltung der nachfolgenden Verhaltensregeln:

 

  • Vorbereitung der Informationen/Unterlagen zur Kuh, die zu besamen ist.
  • Hinweis/Kennzeichnung, welche Kuh zu besamen ist.
  • Fixierung der Kuh, damit der Besamungstechniker die Kuh allein und ohne weitere Hilfestellung besamen kann.
  • Bitte den notwendigen Abstand von 2 Metern zum Besamungstechniker einhalten.

 

Keine Hilfestellung bei der Besamung direkt neben dem Besamungstechniker leisten.

  • Waschgelegenheiten für den Besamungstechniker bereitstellen für Stiefel und Hände (Seife, Desinfektionsmittel).

 

 

Weiterhin erhalten Sie im Anhang eine Betriebsanweisung von der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten, Gartenbau zum Coronavirus zu Ihrer Information.

 

Diese Verhaltensregeln sind unumgänglich im Interesse der Gesundheit unserer Mitarbeiter/innen und Ihrer eigenen Gesundheit.

Es muß mit allen Mitteln versucht werden, die gegenseitige Ansteckungsgefahr auf ein Minimum zu reduzieren, damit die Besamungen auch weiterhin aufrechterhalten werden können.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Michael Schrems

 

Besamungsgenossenschaft Marktredwitz-Wölsau eG

Wölsau 27, 95615 Marktredwitz

Navigation

Sprachen